Mannomann, was hatten wir beide damals alles vor. 🔥
Wieviel davon haben wir durchgezogen, wieviel ist im Sande verlaufen?🧐

Wenn ich an mich in einer frühen Version denke, habe ich oft das Bild von einer Batterie und Kabeln. Erinnert sich jemand an diese Schaltkreise, die man in der Grundschule mit kleinen Kabeln gebastelt hat? Pluspol, Minuspol, wann fliesst der Strom…..

Bei manchen Ideen und Plänen, die wir in unserer Jugend haben, hängen nach dem Erwachsen werden gefühlt nur lose Kabel in der Luft. Stromkreis unterbrochen, disconnectet. Die Stelle, die wir noch nicht haben, den Mann/ die Frau, die Familie, das Gewicht, den Status…. Oft zeigt sich das an einem diffusen Unzufriedenheitsgefühl. Es läuft nicht so gut. Ich bin nicht angekommen. Das kann‘s doch noch nicht gewesen sein.
Nee, wars auch nicht, Du atmest ja noch. 

Ich zum Beispiel habe früh eine Familie gegründet und geheiratet. Ich habe mir den besten Mann geschnappt, drei Kinder bekommen, ein Haus gebaut. In diesen Jahren hatte ich eine Stelle beim Radio- wunderbare und inspirierende Arbeit, tolle Kollegen.
Gleichzeitig dachte ich die ganze Zeit, ich verpasse im Moment die Wahnsinnskarriere. Und habe gar nicht bemerkt, dass ich Karriere als erfolgreiche Mutter für meine Kinder machte.💚

Der Stromkreis „Familie“ war also die ganze Zeit connectet. Der Stromkreis „Arbeit“ auch, wenn auch mit weniger Volt. Der Stromkreis „Selbstverwirklichung“ fühlte sich am längsten disconnectet an. In meiner Kommunikation führte das zu vielen Sätzen aus dem Minus- Pol Bereich. Das kann ich nicht. Das schaffe ich nicht. Ist nicht so wichtig. Dafür bin ich nicht gut genug. Keine Zeit. Kinder zu klein.
Gna gna gna.
Ich konnte mir das stundenlang selbst erzählen. Wem ich das nach einigen Jahren nicht mehr so gut erzählen konnte, war meinem Mann. Er- ein erfolgreicher Mann, Denker und Ideen- Umsetzer- sagte mir so grausame Sätze wie: Wann fängst Du endlich an. Wie lange willst Du Dir das noch erzählen. Oder ganz unverschämt: Das ist Blödsinn.

Lange war ich wie Pippi Langstrumpf auf Dope und ging immer bis an die Zähne bewaffnet in die Rechtfertigungsarena. Nicht, dass ich am Ende noch auf meinen Mann höre.
Bis ich endlich irgendwann aufgab und aus den Puschen kam. Ein Ergebnis davon ist unser gemeinsames Unternehmen, viele tolle Kommunikations- und Stimmtrainings und letztendlich auch dieser Blog. 

Wie viele Menschen in Deinem Leben haben schon mehr in Dir gesehen als Du? Wer hat es Dir gesagt? Wer hat so nebenbei fallen lassen, „Ach, das könntest Du mit Sicherheit“ , „Kann ich mir gut bei Dir vorstellen“. 
Hast Du auf sie gehört? Ab wann tust Du es? Erinnerst Du Dich daran, wer alles schon für Dich war?💚

Zurück zu den Stromkreisen. Ganz ehrlich. Ich war nie disconnectet. Ich kann anhand meiner Wege genau erkennen, dass ich irgendwie einen inneren Plan hatte. Den hab ich verfolgt. Herausgekommen ist die Sonja, die ich heute bin und herauskommen wird dann wieder die Sonja morgen oder in einem Jahr. 
Wie unendlich beruhigend es ist, dass ich einen Plan hatte. Weil- mal so unter uns- ich habe ja schon oft Sorge, dass ich mich auf meiner 8-spurigen Gedankenautobahn verfahre oder auf der Raststätte einschlafe… 
Und selbst wenn in den Jahren nicht alles toll war- und das war es nicht- so erkenne ich heute, dass ich für mich das Beste wollte. Darauf kann ich vertrauen.
Und wenn ich mit losen Kabeln rumrenne, frag ich meinen Mann, was er meint, wie wir wieder Power auf den Tacho kriegen. Oder Mentoren, Freunde, Gefährten und Unterstützer, die ich habe. 

Wenn Du Ziele hast, oder neue finden willst, häng Dir diese Sätze übers Bett: 

💚Vertrau Dir und Deinem Weg. Du bist für Dich.
💚Vertrau Menschen und höre dem zu, was sie sagen. In jedem Kontakt steckt eine Erkenntnismöglichkeit.
💚Geh los und sprich drüber.

Ich habe sehr viel von dem umgesetzt, was ich schon als Kind wollte. Für manches habe ich länger gebraucht, manches habe ich nicht gemacht und werde es auch nicht machen. Weil sich meine Pläne verändert haben. Nicht die Möglichkeiten.

Hello to my lovely younger me! 
Danke für den Leuchtturm, den Du offenbar für mich gesetzt hast.🙏🏻✨

Kommunikative Grüße 🗣👩🏻👨🏼👩🏻‍🦰🕺💃🏼
sendet Dir
Sonja